Suche

Starke Teamleistung bei «winterlichen» 7 Grad führt zu einem 1:4 Auswärtssieg gegen Seuzach.

FC Seuzach - AS Calcio Kreuzlingen 1:4

Sportanlage Rolli Seuzach, ca. 150 Zuschauer


Tore: 17‘ Selmani 1:0, 47’ Dekhili 1:1, 67’ Shala 1:2, 87’ Shala 1:3, 90+9’ Eigentor 1:4

Verwarnungen: AS Calcio: 79’ Latifi, 83’ Jakupovic

Bemerkungen: AS Calcio ohne Sayar, Mihaylov, Eisenegger, Veluscek, Pajaziti, Patelli, Schattner, Sumelka, (Verletzt / Rekonvaleszent)

AS Calcio Kreuzlingen: Donnici, Latifi, Ouechtati, Provenzano (62’ Barkate), Tudzharov, Jakupovic, Dodes, Laidouci (90+3’ Maiorana), Pentrelli (78’ Lupo), Selmani, Shala (C)

Etwas überrascht vom Gegner ist man in die Partie gestartet, denn die Seuzacher haben sich äusserst passiv verhalten. Das sollte aber nichts am Match-Plan der Fall 11 ändern. Denn wie gewohnt, will man aktiv am Spiel teilnehmen, in Ballbesitz sein und dem Gegner sein Spiel aufdrängen.

Schon nach 15. Minuten war klar, die Statistik der Chancenauswertung soll sich heute nicht gross verbessern. Denn zuerst vergab Shala und dann Selmani aus aussichtsreicher Position. Das eigene Spiel gefiel sehr, denn der Ball lief flüssig und klar durch die eigenen Reihen und die Möglichkeiten wurden attraktiv herausgespielt. Erst nach siebzehn Minuten und der vierten grossen Möglichkeit fiel das verdiente 0:1 durch Selmani. Der AS Calcio Stürmer wurde mustergültig von Shala durch einen 30 Meter Volleypass in Szene gesetzt. Vor dem Tor setzte er eine eleganten Lupfer an und brachte den Ball im Tor unter. Die Erleichterung über den Führungstreffer war gross. Wenn man sich zur Pause eine Frage gefallen lassen musste, dann die, wie es nur 0:1 stehen konnte? Denn auch nach dem Führungstor hätte man gut noch 2-3 Tore erzielen können. Man war sehr präsent, bissig in den Zweikämpfen und hatte eine gute Ruhe am Ball.

Die fünfzehn Minuten Halbzeitpause war für die AS Calcio wohl nicht genug, denn die ersten 5 Minuten hat man im zweiten Durchgang ordentlich geschlafen. Nachdem Donnici zwei Mal in extremis retten konnte, ist nach der 47. Minute der Ausgleich durch Dekhili gefallen.

Nachdem man sich dann gefangen hat, konnte ab der 55. Minute der starke Auftritt aus der ersten Halbzeit fortgeführt werden. Man übernahm wieder die Kontrolle über das Spiel. In der 67. Minute waren die lauten Freudenschreie kaum zu überhören, denn unserem Capitano Shala gelang der Führungstreffer und ein persönlicher Befreiungsschlag. Nach einem Geniestreich von Selmani vollendete er eiskalt zum 1:2. Im Anschluss an das Tor geschah dann Seltsames, denn das Spiel wurde nicht erwartet mit dem Anspiel am Kreis fortgesetzt, sondern für mehrere Minuten unterbrochen. Zu Beginn war keinem klar, wieso eigentlich. Doch dann sah man den Linienrichter über das Spielfeld humpeln. Unglücklich hat sich dieser verletzt und konnte das Spiel leider nicht weiter an der Seitenlinie begleiten. Gute Besserung! In gleicher Reihenfolge und mit den gleichen Protagonisten wurde das 1:3 in der 87. Minute erzielt. Nach einem tollen Pass hinter die Abwehr von Selmani war erneut Shala zur Stelle und erzielte seinen Doppelpack. Nachdem sich in der dritten Minute der Nachspielzeit Donnici nochmals mit einer Glanzparade auszeichnen konnte, wurde in der neunten Minute der Nachspielzeit das erste Saisontor des mitgelaufenen Barkate geklaut, denn der eigene Verteidiger fälschte vor dem einschussbereiten Calcio Stürmer ins eigene Tor zum 1:4 Endstand ab.

Fazit

Eine starke Teamleistung und ein überzeugender Auftritt bringen die nächsten drei Punkte. Wenn man etwas kritisieren will, dann kann es nur die etwas maue Chancenauswertung sein. Aber wer zu Chancen kommt, macht eigentlich nicht allzu viel falsch.

Nächstes Spiel

Unser kommender Gegner ist United Zürich. Wir empfangen das Team aus Zürich am Samstag, 03. Oktober in der Capita Arena. Anspiel ist um 16:30 Uhr.

AS Calcio Kreuzlingen
Postfach 1006
8280 Kreuzlingen
info@as-calcio.ch

  • AS Calcio Facebook
  • AS Calcio Instagram

Realisiert durch:

q_Adur_Logo.jpg