Der AS Calcio Kreuzlingen zieht in den 1/8 Final OFV Cups ein und zeigte eine über weite Strecken überlegene Spielweise.

Die Partie zwischen den beiden Cupsiegern der vergangenen zwei Jahren begann vielversprechen. Bereits früh in der ersten Halbzeit stellte Lucarelli auf 1:0 aus Sicht der Gäste. In der 7. Minute setzte er zum Tempodribbling an und umkurvte zwei Gegenspieler ehe er eiskalt zur Führung traf. In der Folge liess man den Ball kombinationssicher durch die eigenen Reihen laufen. Dem FC Arbon gelang kein Zugriff auf die Spielweise der AS Calcio. Allerdings konnte man sich trotz der klaren Überlegenheit nicht wirklich grosse Chancen erspielen. Wenn dann wurde es über die Aussen gefährlich, wie bei Faridonpurs Hereingabe auf Mihaylov, wessen Schuss stark durch den Torwart des Heimteams pariert wurde. Der AS Calcio stand vor allem in der Defensive stabil, weshalb man die Führung mit in die Halbzeit nahm.

Nach dem Pausentee stellte das Trainerteam geschickt um, sodass die Räume im Mittelfeld noch besser genutzt werden konnten. Doch auch Arbon gab sich nicht kampflos auf, die Platzherren hielten dagegen und erkämpften sich auch Spielanteile. Die Gäste waren heute allerdings präsenter als noch vor Wochenfrist gegen Weinfelden und führten die Zweikämpfe hart, sodass Arbon nie wirklich gefährlich werden konnte. Einzige Schrecksekunde war der Sololauf des Schlussmanns der Gäste, aus welchem die Arboner jedoch auch nichts rausholen konnten. Offensiv mit Sicherheit nicht die beste Leistung der AS Calcio, dafür bewies man Cleverness und spielte souverän zu Ende ohne wirklich unter Bedrängnis zukommen.

Der Cupsieger von 2016 zieht somit ins 1/8 Finale der laufenden Runde und empfängt am kommenden Sonntag, 24.09.2017 um 14:30 Uhr den FC Arbon zuhause in der Meisterschaft.

Tore: 7. Lucarelli

Aufstellung AS Calcio Kreuzlingen: Donnici, A. Fall (72. Trigo), Sumelka, M’Bengue, Faridonpur, Quentmeier, Lucarelli, Mihaylov, Pajaziti, Vukadin (88. Mannhart), Can Tidim

AS Calcio Kreuzlingen ohne: Boudhar, E. Parisi, L. Parisi, Patelli