Auf der Grosswis in Wängi liessen die Gäste aus Kreuzlingen dem Aufsteiger keine Chance und gewannen eindrucksvoll.

Die Kreuzlinger diktierten ab Startpfiff durch den guten Unparteiischen das Spiel und liessen den Ball souverän durch die eigenen Reihen laufen. Wiederkehrer Pajaziti strahlte mit seiner Ruhe und Übersicht besonders viel Sicherheit aus. Nach einer Reihe von kurzen Doppelpässen wurde dann der mitgelaufene A. Fall im 16er regelwidrig Gehalten, sodass dem Schiedsrichter keine andere Wahl blieb, als auf den Punkt zu zeigen. Mihaylov verwandelte mit aller Seelenruhe den fälligen Penalty zum verdienten 1:0 aus Sicht der Gäste. Wenn Wängi gefährlich wurde dann nur durch Konter. Mitte der ersten Halbzeit setzte sich der Aussenverteidiger über die rechte Seite durch und sah seinen Abschluss aus spitzem Winkel am Aussenpfosten abprallen. Danach beeindruckte der AS Calcio mit sehenswertem Kombinationsfussball und dem 2:0 durch Lucarelli. Der Flügelflitzer setzte sich gegen den ersten Gegenspieler noch etwas glücklich durch und liess dann dem zweiten Verteidiger mit seinem Antritt keine Chance bevor er eiskalt zum 2:0 einschob. Auch wenn Wängi meist zu weit weg stand von den Gegenspielern verteidigten Sie mit Herzblut und warfen sich immer wieder in die Abschlussversuch. Schüsse von Tidim und Mihaylov wurden in aller letzter Not pariert, geblockt oder flogen nur haarscharf am Gehäuse vorbei.

Nach dem Pausentee änderte sich nicht viel. Man spürte, dass Wängi sich noch nicht aufgegeben hatte und jetzt aggressiver zu Werke ging. M’Bengue und Sumelka liessen hinten allerdings nichts anbrennen, bis auf einen extrem gefährlichen Freistoss, welcher die Gastgeber fast wieder ins Spiel brachte. Zum Glück der Kreuzlinger klatschte der wuchtige Schuss ans Aluminium und sprang ins Aus. Danach zeigte man wieder ansehnlichen Fussball und stellte in der 60. Minute auf 3:0, durch Anic. Tidim machte kurz darauf das 4:0, welches jedoch durch den Linienrichter auf Grund einer vermeintlichen Abseitsposition bei einem Doppelpass aberkannt wurde. Als 10 Minuten vor Schluss Mihaylov mit seinem zweiten Treffer auf 4:0 stellte, war das Spiel endgültig gelaufen. Anic setzte den Schlusspunkt und trug sich auch zum zweiten Mal in die Schützenliste ein mit seinem Tor in der Nachspielzeit.

5:0 gewinnt der As Calcio Kreuzlingen und spielte stark auf vor vielen Zuschauen. Mit dem Cup-Spiel, am Mittwoch um 20:00 Uhr auf dem Döbeli, steht eine englische Woche an und eine zu begleichende Rechnung, nach dem man sich vergangene Rückrunde gegen die Gäste aus Abtwil-Engelburg nicht mit Ruhm bekleckerte.

Tore: 20. Mihaylov, 36. Lucarelli, 60. Anic, 80. Mihaylov, 91. Anic

Aufstellung AS Calcio Kreuzlingen: Donnici, A. Fall, Sumelka, M’Bengue, Faridonpur, Pajaziti, Lucarelli (77. Hasler), Mihaylov (81. Vasic), Tidim, Anic, Patelli (64. Trigo)

AS Calcio Kreuzlingen ohne: Boudhar, E. Parisi, Maiorana Vukadin, Schattner

Zur Tabelle