Bazenheid gab sich im ersten Spiel der Frühjahrsrunde keine Blösse und besiegte Calcio Kreuzlingen gleich mit 5:0.

Die Gäste liessen den Ball über weite Strecken des Spiels bestechend sicher in den eigenen Reihen zirkulieren. Zwanzig Meter vor dem Kreuzlinger Tor war aber vorerst Endstation. Chancen blieben lange Zeit Mangelware. Die grösste hatte Maksuti nach Ablauf der ersten Viertelstunde, er vergab aus aussichtsreicher Position. Zehn Minuten vor dem Wechsel kamen die Seebuben zu ihren besten Aktionen und tauchten zweimal gefährlich vor Bernet aufzutauchen. Der Schlussmann zeigte sich aber auf der Höhe seiner Aufgabe und hielt seinen Kasten sauber. Als alle mit dem torlosen ersten Umgang rechneten, war es Musliji, der den Bann brach und in der 44. Minute zum 0:1 einschoss.

Sieben Minuten waren nach Wiederbeginn gespielt, da fiel bereits die Vorentscheidung. Calcio brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Bazenheid erhöhte auf 0:2. Der Kreuzlingen Widerstand war nun definitiv gebrochen. In schöner Regelmässigkeit stillten die Bazenheider nun ihren Torhunger. Vorerst war es Cakir, der mit seinem Schlenzer aus zwanzig Metern den dritten Treffer markierte. Sechs Minuten danach fand der Torschütze zum 0:3 nach einem Eckball wiederum den Kopf von Maksuti – 0:4. Den Torreigen schloss Gregorin vom Elfmeterpunkt ab. Der eingewechselte Stadler war im Sechzehner unsanft von den Beinen geholt worden.

Fazit

Gegen einen starken Aufstiegsaspiranten konnten die Ersatzgeschwächten Thurgauer 45. Minuten mithalten, mussten aber in der zweiten Halbzeit viel Lehrgeld bezahlen. Am nächsten Samstag muss gegen Wängi eine klare Steigerung erfolgen, möchte man nicht in gefährliche Tabellensituationen rein geraten.

Matchtelegramm

Calcio Kreuzlingen – FC Bazenheid 0:5 (0:1) – Sportplatz Döbeli – 90 Zuschauer – SR Schüepp – Tore: 44. Musliji 0:1, 52. Maksuti 0:2, 58. Cakir 0:3, 66. Maksuti 0:4, 70. Gregorin (Foulelfmeter) 0:5.

AS Calcio; Zecchinel; Da Silva, E. Pajaziti, Mangold, Marena, Maiorana, Ciraci (78. Hoxha), F. Pajaziti, Protopapa, Dolce (61. Emini), Osmerbegovic.

FC Bazenheid: Bernet; Dölger (46. Schefer), De Martin, Baumann; Cakir, Gregorin, Schrepfer, Gebert; Luis (62. Stadler); Musliji (73. Düring), Maksuti.

Bemerkung: Calcio ohne B. Pajaziti, A. Pajaziti, A. Fall, Aliu, Aliji, Gliese, Kir