Bittere Niederlage für AS Calcio Kreuzlingen in Bazenheid.

Nach einer starken kämpferischen Leistung im Cup vor einer Woche zeigte die AS Calcio Kreuzlingen auch in den ersten 15 – 20 Minuten dieses Spiels eine gute Leistung. In der Anfangsphase konnten sie sich gegen nervös startende Bazenheider einige Torchancen erspielen, die jedoch nicht zu einer Führung ausgenutzt werden konnten. Nach den besagten ersten 20 Minuten erkannte die Bazenheider Verteidigung bei ihrer Spieleröffnung Stellungsfehler der Kreuzlinger Mannschaft, wodurch sie sich nun mit einfachen Pässen in gefährliche Zonen durchspielen konnten. Calcio bekam ihre Probleme mit ihrem Stellungsspiel nicht in den Griff, doch die Abwehr zeigte sich Zweikampfstark, sodass die Bazenheider nicht zu zwingenden Chancen kamen. In dieser Phase wurde das Spiel immer hektischer und dementsprechend resultierte die Bazenheider Führung auch aus einem unnötigen Ballverlust der Kreuzlinger in ihrer eigenen Hälfte, den die Bazenheider eiskalt zur 1:0 Führung ausnutzten (31. Minute). Nach der Führung der Bazenheider veränderte sich das Spielgeschehen nicht großartig. Es war weiterhin hektisch und die vielen langen Bälle ließen kein schönes Fußballspiel zu. Kurz vor der Halbzeitpause ein für diese Phase des Spiels ungewöhnliches Bild. AS Calcio Kreuzlingen spielte sich auf ihrer rechten Seite durch, der Pass in die Mitte des Strafraums fand Denis Omerbegovic, der sich auf engem Raum geschickt mit dem Ball drehen und mit einem platzierten Schuss ins lange Eck zum 1:1 Pausenstand ausgleichen konnte (40. Minute). Direkt nach der Pause dann zwei Tore, die die Kreuzlinger Niederlage einleiteten. In der 47. Minute konnte ein Eckball noch geklärt werden, jedoch wurde nicht schnell genug auf den zweiten Ball rausgerückt, wodurch Dario Stadler relativ frei stehend einen Sonntagsschuss aus 25 Metern direkt in den Winkel feuern konnte. Gerade mal eine Minute später waren die Kreuzlinger bei einem Einwurf auf höhe des eigenen Strafraums nicht wach genug, woraufhin Bazenheid zum Elfmeterpunkt flankte und Jan Ledergerber zur 3:1 Führung einnickte. Dieser Doppelschlag brachte die Kreuzlinger völlig aus dem Konzept. Weder im Offensiv- noch im Defensivspiel war nun noch eine Struktur zu erkennen. Dadurch konnten sie sich keine wirklichen Chancen mehr herausspielen und ermöglichten ihren Gegnern den 4:1 Endstand durch einem Eckball, bei dem komplett die Zuordnung fehlte.

Nächsten Samstag, 18:00Uhr, besteht für AS Calcio im Derby gegen den FC Tägerwilen die Chance ihre Startniederlage wieder gut zu machen.

AS Calcio Kreuzlingen: Nowak, Pajaziti F., Maiorana Pajaziti A. (70’ Portela da Silva), Bytyqi (74’ Protopapa), Rilak, Boudhar, Spalletta (53’ Bouadoud), Barlecaj, Kir, Omerbegovic

Bemerkungen: 1. Spiel für Arnold Bytyqi und Tomo Barlecaj:

AS Calcio ohne: Fall und Schattner (verletzt), B. Pajaziti gesperrt.

Bericht von Djamel Boudhar